Unser Spendenfonds: Klima schützen in H2/2023

Gletscher in Kanada

Im Jahr 2023 haben über 4.300 Spenderinnen und Spender unsere Top-Empfehlungen und unseren Spendenfonds für effektiven Klimaschutz mit 4,9 Mio. Euro unterstützt. Unser Spendenfonds erhielt in 2023 insgesamt ca. 2,1 Mio Euro, davon 1,5 Mio. Euro im zweiten Halbjahr. (knapp 1,3 Mio. Euro aus Deutschland und etwa 200.000 Franken aus der Schweiz). 

Mit etwas mehr als der Hälfte der Mittel, 800.000 Euro, unterstützt der Spendenfonds unsere vier Top-Empfehlungen. Carbon180, die Clean Air Task Force, Future Cleantech Architects und das Good Food Institute erhielten je 200.000 Euro.

Zur Vergabe der verbleibenden Mittel an weitere Organisationen stehen wir wieder in engem Austausch mit externen Experten wie dem Founders Pledge Climate Change Fund. Auf dessen Empfehlung hin haben wir bisher eine Förderung in Höhe von 250.000 Euro für die Organisationen Carbon-Free Europe vergeben. Weitere Förderungen sind noch in Vorbereitung.

Carbon-Free Europe

Eine vollständige Dekarbonisierung erfordert wahrscheinlich einen Mix verschiedener kohlenstofffreier Technologien. Dennoch wird die klimapolitische Debatte in Europa häufig von einem starken Fokus auf erneuerbare Energien allein dominiert. Carbon-Free Europe (CFE), das vom Klima- und Energieprogramm des US-amerikanischen Think Tanks Third Way anlässlich der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow 2021 ins Leben gerufen wurde, will diese Lücke schließen und Unterstützung für eine technologie-übergreifende Klimaagenda aufbauen. Mit einer Präsenz in Brüssel, den EU-Mitgliedstaaten, Großbritannien und Washington, D.C. unterstützt CFE die transatlantische Zusammenarbeit in den Bereichen Klimapolitik, Innovation und Lieferketten für saubere Energien.

Auch wenn sich der Großteil der künftigen Emissionen und der Energienachfrage voraussichtlich in den Schwellenländern konzentrieren wird, spielen Industrieländer wie die EU und die USA eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Technologien und Lieferketten, die eine globale Dekarbonisierung ermöglichen. Politische Maßnahmen zur Beseitigung von Hindernissen für die Innovation und den Einsatz eines breiten Spektrums kohlenstofffreier Technologien sind eine wichtige Voraussetzung dafür. Eine technologieoffene Klimastrategie wird auch die Energiesicherheit verbessern, Energie erschwinglicher machen und die Zuverlässigkeit in einem System mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien gewährleisten.

Eine der Hauptsäulen der Arbeit des CFE ist die Erstellung umfassender Modelle und Analysen, um politischen Entscheidungsträgern und anderen Stakeholdern zu ermöglichen, faktenbasierte Entscheidungen über Netto-Null-Strategien zu treffen. Die Jährliche Dekarbonisierungsperspektive (Annual Decarbonisation Perspective, ADP) des CFE bietet einen jährlichen Überblick über die Fortschritte Europas auf dem Weg zur Kohlenstoffneutralität, wobei modernste Energiesystemmodelle verwendet werden, um die neuesten Änderungen in der Energiepolitik und bei den Technologiekosten zu bewerten.

Auf Empfehlung des Founders Pledge Climate Change Fund stärkt unsere Förderung die Präsenz von CFE in Europa und ist ein Schritt auf dem Weg zur Etablierung von CFE als völlig unabhängige, operative NGO mit Sitz in Brüssel.

Über den Autoren

Avatar von Sebastian Schienle

Gründer & Leitung Research

Weitere Blogposts