Hallo, ich bin Stefan

Wie alles begann.

Ich beschäftige mich seit über 10 Jahren mit der Frage, wie man mit Spenden möglichst viel erreichen kann. Den Anfang machte ein Mandat als Unternehmensberater  – meinem letzten, aber das wusste ich damals noch nicht: Ich sollte mir ansehen, ob eine Non-Profit Organisation gute Arbeit machte. Der Befund damals war: Ja, sie machen gute Arbeit, aber die Arbeit, die sie machen, ist zu teuer. Viel zu teuer. Den Beleg lieferte eine zweite Organisation, die im gleichen Feld aktiv war und mit ihrer ähnlich viele Menschen erreichte – zu einem 1/10 der Kosten.

Meine Auftraggeber beschlossen daraufhin, ihre Organisation zu schließen und die zweite Organisation mit 10% der ursprünglich aufgewendeten Mittel auszustatten – und erreichten so genauso viele Menschen wie vorher. Damit waren aber auch 90% der ursprünglich eingesetzten Mittel frei geworden, um weitere Projekte zu unterstützen. Dies war der Beginn der Benckiser Stiftung Zukunft, die ich über einige Jahre mit aufbaute und schließlich auch leitete.

Was wir herausfanden.

In den Jahren meiner Stiftungsarbeit lernte ich, dass die Wirksamkeitsunterschiede zwischen Organisationen nicht nur das 10-fache, sondern sogar das 100-fache (und mehr) betragen können. Dies könnte einen ja zunächst erstmal  ziemlich deprimieren, weil es ja eigentlich nicht sein darf, dass Projekte, die nur einen winzigen Bruchteil von dem hinbekommen, was andere leisten, überhaupt noch Fördermittel bekommen. Oder es kann einen begeistern, weil es sichtbar macht, wie viel zusätzliches (Wirkungs-)Potenzial darin steckt, genauer hinzuschauen, was man fördert.

Wohin das führte.

Mich hat es begeistert. Und mit mir eine ganze Reihe von Kolleginnen, die dann gemeinsam mit mir die Stiftung aufbauten. Irgendwann schlug Sebastian Schwiecker aus unserem Team vor, unser Wissen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen – und effektiv-spenden.org zu gründen.

So ist es dann auch gekommen. Im ersten Jahr baute Sebastian die Plattform quasi im Alleingang auf. Mit steigendem Spendenvolumen stießen einige von uns Co-Gründern dann auch operativ dazu, um effektiv-spenden gemeinsam weiter zu entwickeln. Und gemeinsam einige Überraschungen zu erleben: Die eine: wie viele Menschen wir auf Anhieb mit unserem Angebot, genauer hinzuschauen, erreichen – nämlich viel mehr als wir dachten.  Und die zweite: wie hoch einzelne Spenden waren – nämlich um ein Vielfaches höher, als wir ursprünglich vermutet hatten.

Was das auslöste.

Dies hat uns bewogen, neben unseren Informationsangeboten auf der Plattform auch persönliche Spendenberatung anzubieten: und zwar für jeden, der sie in Anspruch nehmen will. Für Großspender, die mittelfristig 1 Million Euro und mehr spenden möchten, haben wir außerdem noch ein besonders ausführliches Beratungsangebot – die Philanthropieberatung – entwickelt.

Und damit ist meine wesentliche Aufgabe bei Effektiv-Spenden auch schon beschrieben: Spender, Paare, Familien – auch Großfamilien –, die viel Geld in die Hand nehmen möchten, dabei zu unterstützen, ihren gemeinsamen Weg in die Philanthropie zu finden. Und auf dem Weg dorthin die Schnittmenge zu entdecken, in der das, was sie bewegt, mit dem zusammentrifft, was die Welt tatsächlich weiterbringt. Und schließlich die Organisationen zu identifizieren, die das, was sie sich vorgenommen haben, richtig gut hinbekommen. Dazu gehören alle Organisationen, die wir auf der Plattform vorstellen. Aber es gibt eben noch mehr.

Wie Du mich erreichst.

Entweder mit einer Nachricht über das Kontaktformular unten, einer E-mail an stefan.shaw@effektiv-spenden.org oder einem Anruf unter 089-95864984.

Weniger Gutes tun. Mehr das Beste tun.

Dr. Stefan Shaw

    Durch das Absenden des Formulars stimmst Du zu, dass wir Deine angegebenen Daten im Einklang mit unseren Datenschutzhinweisen verarbeiten.